April 10, 2017 Linda 0Comment
1 Sneaker in Veloursleder-Optik // 2 Shopper aus Baumwoll-Canvas // 3 Brille von Liu Jo

Wie einige vielleicht auf meinen Insta-Stories in letzter Zeit gesehen oder bemerkt haben, habe ich neben einige Shootings die in die Ferne führen, auch bereits meinen Sommerurlaub in Planung.  Mit großer Vorfreude planen ich und meine Freundin Carina, die mich das erste mal begleitet, Stück für Stück den Trip seit Monaten. Wir sind dieses Jahr ein wenig größenwahnsinnig. Zu viele Inspirationen hatten wir im Kopf, und zu viele Travel Goals angesammelt. Und zwar führt uns unsere Reise zuerst nach Havanna. Wo wir 2,5 Tage verbringen werden, um dann weiter auf die Bahamas zu fliegen. "Ist ja nur eine Stunde entfernt" - War der Grund anfangs. Dort entspannen wir dann eine ganze Woche, schwimmen mit Schweinchen, und streicheln Haie, Flamingos und Leguane in der wohl schönsten Kulisse der Welt. Da uns da noch nicht genug war, fliegen wir dann noch 2 Wochen weiter an die Westküste der USA, nach Kalifornien - um ein wenig zu surfen, roadzutrippen und tausend Eindrücke des kalifornisches Lifestyles zu sammeln. Damit haken wir wohl ca . 20 Punkte unserer Bucketliste ab. Check :)

Da wir aber einige Wochen unterwegs sind, aber dennoch uns entschieden haben, leicht zu reisen, suche ich bereits jetzt - 4 Monate vor der Reise - nach perfekten Beach Essentials und Teilen, die ich gut untereinander kombinieren kann.
Da wie viel auf den Beinen sein werden, um zu entdecken, auch in Havanna, oder später in LA, dürfen natürlich Sneaker nicht fehlen. Zur Zeit bin ich ein wenig "obsessed" mit Puderfarben bzw. Nudefarben. So fand ich die Sneaker von Esprit eine gute Alternative zu meinen weißen (immer dreckigen) Stan Smiths. Auf meine Wishlist kam auch die große Beach Bag mit tollem Etro Muster eingestickt und Quaste, die man auch super untertags als Shopper benutzen kann. Vorallem auf Reisen mag ich große Taschen lieber, um meine Reisekamera, etwas Kosmetik, Portmonnaie und sonstige Utensilien immer bei mir zu haben.

1 Neckholder-Badeanzug // 2 Schmuck von H&M

Bademode steht natürlich ganz weit oben auf meiner Shoppingliste. In meiner Vorstellung werde ich hoooffentlich 80% sowieso nur Badeklamotten tragen. Wir werden's sehen :)
Auch letztes Jahr hab ich mich bereits für einen Badenanzug entschieden. Ich bin tatsächlich sehr wählerisch, was die Schnitte angeht. Es sollte rückfreisein, kein zu tiefen Bein, aber auch nicht zu hoch, süß und elegant sollte er sein. Ich war wirklich überrascht, diesen tollen Einteiler gefunden zu haben. Er passt einfach perfekt zu mir. Ich freue mich schon sehr darauf ihn zu tragen. Kombiniert mit etwas simplen Schmuck, und einer Jeansshorts.

Egal wie schön und cool so ein Einteiler sein mag, wenn's um's Bräunen geht, sind sie leider doch nicht meine erste Wahl. Deshalb sollte natürlich auch noch ein Bikini mit ins Gepäck. Auch hier finde ich: weniger ist mehr. Ich mag es minimalistisch, und unifarben. Die geknoteten Details machen's perfekt.
By the way -  der Bikini ist gerade im Sale :)

1 Bikini-Top // 2 Bikini-Slip // 3 Wende-Shopper aus Baumwoll-Canvas // 4 Schmuck von H&M und AVA

1 Slipper aus Veloursleder // 2 gestreifte Off-Shoulder Bluse aus Baumwolle // 3 Neckholder-Badenazug // 4 Sonnenbrille von Chloé

Last but not least, habe ich mich in die schwarzen Slipper aus Veloursleder verliebt. Perfekt - cool, elegant, edgy. Zu Boyfriendjeans, Kleidern, oder Pyjamapants. Man kann sie wirklich zu allem tragen. Und das werde ich vermutlich auch machen diesen Sommer. Ich überlege auch, sie mir noch in Nuder oder Sand zu holen.
Auch wenn mein Schrank davon schon übergeht - Blusen mit verspielten Details gehen auch diesen Sommer noch. Ob mit vielen Rüschen, Bändchen, Knoten, oder Offshoulder - oder alles zusammen. Ich finde es einfach einen sehr tollen Look, den man immer tragen kann, und der jeder Frau steht.

Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken